.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ruprecht Dreher

Götz Lemberg

M. & N. Petschatnikov

Mathieu Mercier

Sammlung

Ursprünglich auf das Sammeln von Fotografie konzentriert, wandte sich Stefan Haupt
Mitte der 90er Jahre dem Thema Geldkunst zu. Inspiriert von einem zur Origami-
Skulptur gefalteten 10-Dollar-Schein des in New York lebenden taiwanesischen
Künstlers Lee Mingwei begann der Sammler Werke zum Thema »Geld und Kunst«
in Galerien, auf Messen, später auch im Internet aufzuspüren und baute den thema-
tischen Schwerpunkt der Sammlung aus.  mehr

Zum Weiterlesen - Katalog der Sammlung:

»Sammlung Haupt – Dreißig Silberlinge – Kunst und Geld«
herausgegeben von Hermann Büchner und Tina Sauerländer
Edition Braus, Berlin (2013)
Mit 120 farbigen Werkabbildungen und Einführungstexten
208 Seiten (Hardcover)
ISBN 9783862280865
24,95 €

Leseprobe (Pageflip)



Sammler

Rechtsanwalt Dr. Stefan Haupt wurde 1962 in Berlin geboren, Studium der Rechtswis-
senschaften in Leipzig, seit 1990 selbständiger Rechtsanwalt in Berlin mit eigener
Kanzlei, Schwerpunkte: Urheber-, Medien- und Verlagsrecht. 1990 Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin, seit 1997 diverse Lehr- und Referentenaufträge.
Dr. Stefan Haupt hat eine Vielzahl von Beiträgen in Fachpublikationen veröffentlicht.
Er ist seit 2006 Herausgeber und Autor der Schriftenreihe »Berliner Bibliothek zum Ur-
heberrecht« im Verlag Medien und Recht, München.

»Als Anwalt beschäftige ich mich mit Urheber-, Medien- und Verlagsrecht. Das impli-
ziert, dass ich Malern, Grafikern, Bildhauern, Galeristen und anderen im künstlerischen
Bereich Tätigen begegne. Irgendwann war es mir zu wenig, mich nur mit den Rechts-
problemen der Künstler zu beschäftigen. Ich wollte wissen, welche Kunst hinter den
Problemen steckt und ob mich diese emotional berührt.« Berlin, Juni 2011

Lee Mingwei

Thomas Baumgärtel

Anne de Vries

weitere Werke (68)

Stefan Haupt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

)